Archives for Kosten

Infos, Reichweite, Kosten: bigFM

Infos. Reichseite. Kosten. Radiowerbung

Die deutsche Radiolandschaft ist groß, Sender gibt es viele und ebenso viele Vermarkter, Preislisten und Infos. In unserer Rubrik „Infos, Reichweite, Kosten“, wollen wir Ihnen die für Radiowerbung relevanten Sender vorstellen. Lesen Sie in einem kurzen Überblick das Wichtigste über Sendegebiet, Reichweiten, Zielgruppe und Preise.

Der Sender
bigFM ist ein Zusammenschluss von drei privaten Radiosendern, die ihr Programm im Südwesten Deutschlands ausstrahlen. Hierzu gehören bigFM – Der Neue Beat (Baden-Württemberg und Bayern bis Augsburg), „bigFM Hot Music Radio“ (Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen bis Köln, Aachen und Bonn) und „bigFM Saarland“. Somit ist bigFM in sechs Bundesländern zu hören (Frequenzen). Die Studios von bigFM befinden sich in Köln, Koblenz, Trier, Mainz, Saarbrücken, Ludwigshafen und Stuttgart.

BigFM gehört zu den erfolgreichsten Formaten für Jugendliche und junge Erwachsene in Deutschland. Kernzielgruppe sind die 18-35 Jährigen, gesendet wird im Contemporary-Hit-RadioFormat (CHR).

Die Reichweite
Laut ma 2014 Radio II erreicht bigFM national insgesamt 360 Tsd. Hörer (Mo-Fr) in der Durchschnittsstunde. Bei der Zielgruppe der 14-49 Jährigen sind es 321 Tsd. Hörer. In der Deutschen Radiolandschaft ist bigFM die führende Jugendmarke

Die Kosten:
Wie bei den meisten Sender ist die Hörerreichweite im Tagesverlauf morgens (Prime Time) am höchsten, was sich auch auf die Preise auswirkt. Somit kostet die Werbesekunde in der Sendestunde 7-8 Uhr 90€. Im weiteren Tagesverlauf, 12-13 Uhr 43€ Sek. und zwischen 16-17 Uhr 62€ Sek. Der Preis der Durchschnittssekunde liegt bei 55€ (Einschaltpreise, Mo.-Fr., Preisliste 2014). Alle Angaben zu Preisen und Kosten finden Sie in der aktuellen Preisliste.

Zusammengefasst:

  • Contemporary-Hit-RadioFormat (CHR).
  • Kernzielgruppe: 18-35 Jahre
  • Sendegebiet: Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland, teils Nordrhein-Westfalen, Hessen und Bayern
  • Preise Sek: 7-8 Uhr, 90€. 12-13 Uhr, 43€. 16-17 Uhr, 62€ (Liste 2014)

 

Ansprechpartner für den Bereich Planung, Buchung und Spotproduktion: www.topradiospot.de

Bild: © frank peters – Fotolia.com

Infos, Reichweite, Kosten: SWR3

Infos. Reichseite. Kosten. Radiowerbung

Die deutsche Radiolandschaft ist groß, Sender gibt es viele und ebenso viele Vermarkter, Preislisten und Infos. In unserer Rubrik „Infos, Reichweite, Kosten“, wollen wir Ihnen die für Radiowerbung relevanten Sender vorstellen. Lesen Sie in einem kurzen Überblick das Wichtigste über Sendegebiet, Reichweiten, Zielgruppe und Preise.

Der Sender
SWR3 ist eines der öffentlich-rechtlichen Programme des Südwestrundfunks (SWR), Kernzielgruppe sind die 14-49 Jährigen. Das 24 Stunden Liveprogramm wird im SWR-Funkhaus in Baden-Baden produziert und orientiert sich am Hot-AC-Format. Darüber hinaus betreibt der Sender regionale Studios in Stuttgart, Mannheim und Mainz die der Redaktion in Baden Baden Inhalte liefern.

Die Reichweite
Als Radiosender für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz erreicht das Programm 3,26 Millionen Hörer am Tag, bundesweit sind es über 4 Millionen. In der durchschnittlichen Sendestunde Schalten 1,15 Millionen Hörer das Programm ein. Nach der Medien Analyse (MA) 2014 ist SWR3 weiterhin der meistgehörte Sender in seinem Sendegebiet und ebenso das meistgehörte öffentlich-rechtliche Radioprogramm in Deutschland.

Die Kosten:
Wie bei den meisten Sender ist die Hörerreichweite im Tagesverlauf morgens (Prime Time) am höchsten, was sich auch auf die Preise auswirkt. Somit kostet die Werbesekunde in der Sendestunde 7-8 Uhr 171€. Im weiteren Tagesverlauf, 12-13 Uhr 78€ Sek. und zwischen 16-17 Uhr 100€ Sek. Der Preis der Durchschnittssekunde liegt bei 99€ (Einschaltpreise, Mo.-Fr., Preisliste 2014). Alle Angaben zu Preisen und Kosten finden Sie in folgender Preiseliste: http://www.swrmediaservices.de/radio-werbung/swr3/tarife/

Zusammengefasst:

  • • Musik: AC-Format (Adult Contemporary)
  • • Kernzielgruppe: 14-49 Jahre
  • • Sendegebiet: Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz
  • • Preise Sek: 7-8 Uhr, 171€. 12-13 Uhr, 78€. 16-17 Uhr, 100€ (Liste 2014)

Ansprechpartner für den Bereich Planung und Spotproduktion: www.topradiospot.de
Ansprechpartner für den Bereich Buchung, Kosten Sendezeiten: www.swrmediaservices.de

Bild: © frank peters – Fotolia.com

Infos, Reichweite, Kosten: Antenne Bayern

Infos. Reichseite. Kosten. Radiowerbung

Die deutsche Radiolandschaft ist groß, Sender gibt es viele und ebenso viele Vermarkter, Preislisten und Infos. In unserer Rubrik „Infos, Reichweite, Kosten“, wollen wir Ihnen die für Radiowerbung relevanten Sender vorstellen. Lesen Sie in einem kurzen Überblick das Wichtigste über Sendegebiet, Reichweiten, Zielgruppe und Preise.

Der Sender:
Antenne Bayern ist einer der erfolgreichsten Deutschen Radiosender und erreicht mit seinem 24-Stunden Vollprogramm sowohl die Hörer in den bayerischen Metropolen als auch in den ländlichen Gebieten. Antenne Bayern beschreibt sich selbst als „Familiensender“ der eine sehr breite Zielgruppe anspricht. Diese Zielgruppe erreicht man mit abwechslungsreicher und vielseitiger Unterhaltung unterstützt von regelmäßigen Off-Air-Aktionen.

Die Reichweite:
Als Radiosender für Bayern erreicht das Programm 4.141.000 Hörer am Tag, bzw. 1.334.000 Hörer in der durchschnittlichen Sendestunde, in der Zielgruppe 14-49 Jahre (Quelle: ma 2014 Radio I). Die technische Sendeleistung geht über die Grenzen Bayerns hinaus. Somit erreicht der Sender auch Hörer in Teilen von Österreich, der Schweiz und Tschechien. Zusätzlich ist Antenne Bayern europaweit über Satellit zu erreichen.

Die Kosten:
Antenne Bayern strahlt seine Werbung in zwei Werbeblöcken je Sendestunde aus. Zusätzlich können Spots außerhalb der klassischen Werbeblöcke als Single-Spots platziert werden. Wie bei den meisten Sender ist die Hörerreichweite im Tagesverlauf morgens (Prime Time) am höchsten, was sich auch auf die Preise auswirkt. Somit kostet die Werbesekunde in der Sendestunde 7-8 Uhr 265,74€. Im weiteren Tagesverlauf, 12-13 Uhr 85,49€ Sek. und zwischen 16-17 Uhr 99,91€ Sek. Der Preis der Durchschnittssekunde liegt bei 115€ (Einschaltpreise, Mo.-Fr., Preisliste 2014). Neben einem Mengenrabatt, staffelt der Sender seine Sekundenpreise nach Spotlänge. Alle Angaben zu Preisen und Kosten finden Sie in folgender Preiseliste: http://spotcom.de/files/1392817284_Preisliste_ABY_2014.pdf

Zusammengefasst:

  • Musik: AC-Format (Adult Contemporary)
  • Kernzielgruppe: 14-49 Jahre
  • Sendegebiet: Bayern
  • Zwei Werbeblöcke pro Stunde
  • Preise Sek: 7-8 Uhr, 265,74€. 12-13 Uhr, 85,49€. 16-17 Uhr, 99,91€ (Liste 2014)

Ansprechpartner für den Bereich Planung und Spotproduktion: www.topradiospot.de
Ansprechpartner für den Bereich Buchung, Kosten Sendezeiten: www.spotcom.de

Bild: © frank peters – Fotolia.com

Infos, Reichweite, Kosten: Einslive

radio
Die deutsche Radiolandschaft ist groß, Sender gibt es viele und ebenso viele Vermarkter, Preislisten und Infos. In unserer Rubrik „Infos, Reichweite, Kosten“, wollen wir Ihnen die für Radiowerbung relevanten Sender vorstellen. Lesen Sie in einem kurzen Überblick das Wichtigste über Sendegebiet, Reichweiten, Zielgruppe und Preise.

Der Sender:
Einslive ist einer der wohl bekanntesten Radiosender in NRW und gehört ebenfalls zu den bekannten Sendern in Deutschland. Der Sender hat sein Programm auf die Zielgrupp der 14-39 jährigen abgestimmt. Neben einer Musikmischung aus aktueller Chartmusik  und ausgewähltem Pop und Rock setzt der Sender auf aktuelle Reportagen und News aus „dem Sektor“ (NRW) und der übrigen Welt. Darüber hinaus ist der Bereich Comedy und Konzert ein fester Bestandteil des Programms und zahlreicher Off Air Aktionen wie Comedyevents und Konzertveranstaltungen.

Die Reichweite:
Einslive strahlt sein Programm im gesamten Bundesland NRW aus. Hierbei erreicht der Sender laut der MA 2014 in der Durchschnittlichen Sendestunde 1.120.000 Hörer (Montag bis Samstag, 6-18 Uhr).

Die Kosten:
Einslive strahlt sein Werbung täglich zwischen 6-18 Uhr aus, mit einem Werbeblock zur vollen Stunde. Wie bei den meisten Sender ist die Hörerreichweite im Tagesverlauf morgens (Prime Time) am höchsten, was sich auch auf die Preise auswirkt. Somit kostet die Werbesekunde in der Sendestunde 7-8 Uhr, 191€. Im weiteren Tagesverlauf, 12-13 Uhr, 106€ Sek. und zwischen 16-17 Uhr, 105€ Sek. (Einschaltpreise, Mo.-Fr., Preisliste 2014). Link Preisliste: http://www.wdr-mediagroup.com/download/spezialmodule/tarife/Tarifmappe_2014_RGB_Online_RZ_final.pdf

Zusammengefasst:

  • Wort-/Musikanteil: 30/70
  • Musik: Aktuelle Chartmusik und innovativer Pop und Rock
  • Kernzielgruppe: 14-39 Jahre
  • Sendegebiet: Nordrhein-Westfalen
  • Werbung: 6-18 Uhr (Ein Werbeblock zur vollen Stunde)
  • Preise Sek: 7-8 Uhr, 191€. 12-13 Uhr, 106€. 16-17 Uhr, 105€.

Ansprechpartner für den Bereich Planung und Spotproduktion: www.topradiospot.de
Ansprechpartner für den Bereich Buchung, Kosten Sendezeiten: www.ass-radio.de/radio.html

© frank peters – Fotolia.com

Was bedeutet die Media-Analyse für meine Radiowerbung?

Fragen Kosten RadiospotSeit 1972 wird im Rahmen der Media-Analyse (ma) die Radionutzung in Deutschland gemessen. Die Analyse findet in Form einer Repräsentativen Befragung von 65.000 Menschen aus der deutschsprachigen Bevölkerung ab 10 Jahren statt. Zweimal jährlich werden somit Hörerschaften und Zielgruppenmerkmale für etwa 200 öffentlich-rechtliche und private Radiosender sowie Radio-Kombis ermittelt und veröffentlicht. Kurzum, Sie haben die Möglichkeit nachzuschauen, welche Zielgruppe, wann und wieviel welchen Radioseder hört – und somit natürlich auch die Werbung im Radio.

Folgende Daten und Zahlen sind hierbei die wichtigsten:

  • Die Durschnittsstunde: Wieviele Menschen in einer Durchschnitsstunde (Mo-Fr, 6-18 Uhr) den Sender hören.
  • Die Tagesreichweite: Anzahl der Personen die im Tagesverlauf mindestens 15 Minuten den Sender gehört haben.
  • Die Verweildauer: Wie lange ein Hörer einen Sender im Durchschnitt täglich hört.
  • Der weiteste Hörerkreis: Wieviele Menschen den Sender in den letzten 14 Tagen mindestens einmal gehört haben.
  • Die Zielgruppe. Wer genau den Sender hört.

Erst mit diesen Zahlen bekommen Sie einen genauen Überblick darüber, wie gut ein Sender die Einwohner im Sendegebiet erreicht und ob auch Ihre Zielgruppe den Radiosender hört.

Vor allem die Kosten für Werbezeiten der einzelnen Sender lassen sich somit besser vergleichen. Entscheident ist nicht allein der Preis für eine Werbesekunde, sonder wie effektiv die geschaltete Werbung meine Zielgruppe erreicht und somit die Ziele meiner Radiokampagne erfüllt.

Die aktuellen Zahlen zu Reichweiten finden Sie i.d.R auf der Preisliste des jeweiligen Radiosenders für Radiowerbung. Verfügbar als grafische Übersicht oder pdf-Download über die Internetseite des Radiosenders.

Die ma 2013 Radio 1 hat zum Beispiel ergeben, dass 79,7% der deutschsprachigen Bevölkerung ab 10 Jahren täglich Radio hört (Tagesreichweite). Dabei lässt ein Hörer im Schnitt 274 Minuten sein Radio eingeschaltet (Verweildauer). Im Vergleich zur ma 2012 Radio 1 erhöt sich der Anteil der werberelevanten Zielgruppe der 14-49 jährigen um 0,9%.

Werbung im Radio kann und sollte richtig gut geplant werden. Hierbei ist Ihnen das Unternehmen topradiospot gerne behilflich. Rufen Sie an +49 221 6777 0713 oder schreiben Sie ein Mail an info@topradiospot.de. Die Beratung ist kostenlos und unverbindlich.

Wo soll ich meinen Radiospot produzieren?

Wie in vielen anderen Branchen auch, gibt es eine Vielzahl an Unternehmen, die im Bereich Radiospot-Produktion ihre Dienste anbieten. Doch wie erkennt man „den Richtigen“?

Fragen Kosten RadiospotBeginnen wir beim Preis. Die Preisspanne im Bereich der lokalen Funkspots ist groß und auch hier gilt, der teuerste muss nicht immer der Beste sein. Allerdings sollte man sich bei extrem günstigen Angeboten seine Gedanken machen. Immerhin beinhaltet die Kalkulation die Kosten für Texter, Sprecher, Tonstudio und evtl. Musiklizenz. Bei einem Funkspotangebot von 99€ sollte man sich also die Frage stellen, wie so etwas kalkuliert wird. Geteilt durch vier würde das bedeuten, dass Texter, Sprecher, Tonstudio und Musikanbieter je 25€ bekommen – wer kreiert und schreibt einen Text für 25€? Ein Radiospot für 99€ muss natürlich nicht zwingend schlecht sein, eine gewisse Skepsis schadet jedoch nicht.

Die meisten Angebote liegen daher im Bereich von 300-500€, was ein realistischer Preis ist. Die Preisunterschiede entstehen vor allem im Bereich der Sprechergage und der Fixkosten des Unternehmens.

Das Unternehmen topradiospot geht hier zwei Wege. Zum einen werden Komplettpakete angeboten, die durch einen geringen administrativen Aufwand und günstige Sprechergagen ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Sie erhalten eine Radiospotproduktion auf professionellem Niveau zu einem sehr günstigen Preis. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, eine individuelle Anfrage zu stellen und ebenfalls von günstigen Preisen zu profitieren. topradiospot arbeitet ausschließlich mit erfahrenen Textern, Profisprechern und erstklassigen Tonstudios zusammen. Zudem arbeitet topradiospot mit dem weltweit größten Archiv für Produktionsmusik.

Um letztlich eine Entscheidung zu treffen empfehlen wir Preise, Qualität und Service zu vergleichen. Über die Google-Suche wird eine Vielzahl an Unternehmen angezeigt. Hören Sie sich die Beispielspots an, schreiben Sie eine Mail oder rufen Sie an und bitten Sie um weitere Infos zu Produktionsablauf und Leistungsumfang. Vor allem im direkten Kontakt wird deutlich, wie ein Unternehmen aufgestellt ist und ob Service GROß geschrieben wird.

Hier finden Sie:

Was kostet ein Radiospot?

Ein Radiospot oder auch Funkspot genannt kostet in Deutschland zwischen knapp 300€ bis etwa 1.500€. Abhängig sind die Kosten vor allem vom Verbreitungsgebiet/Sendegebiet und von der Anzahl der Sprecher.

Fragen Kosten RadiospotUmfang der Produktion: Zu jeder Radiospoterstellung gehört die Texterstellung, mindestens ein Sprecher und die Produktion (Sprachaufnahme, Schnitt, Mix). Einen solchen Spot bekommen Sie bereits ab 300€ bis ca. 500€ (für die Nutzung auf einem lokalen Radiosender). Dieser Preis beinhaltet das Honorar für den Texter, die Gage für den Sprecher und die Kosten für das Tonstudio. Je nach Radiospot und Idee können Sie zusätzlich die Vertonung mit Musik beauftragen oder die Produktion mit mehreren Sprechern. Um einen genauen Preis zu erfahren müssen Sie bei den meisten Unternehmen ein Angebot einholen. Festpreise für Radiospots finden Sie z.B. hier.

Verbreitungsgebiet/Sendegebiet der Radiowerbung: Die Kosten für die Produktion eines Radiospots sind zudem davon abhängig, auf welchem Sender Sie Ihre Radiowerbung schalten. Vor allem die Sprechergagen und die Preise für die Musiknutzung steigen mit der Größe des Sendegebietes des Radiosenders. Es wird unterschieden in:

  • Lokal  = bis 1 Mio. Einwohner im Sendegebiet
  • Großstadt  = bis 4 Mio. Einwohner im Sendegebiet
  • Regional  = bis 18 Mio. Einwohner im Sendegebiet
  • Bundesweit  = Deutschland

Alle Radiospots von topradiospot  beinhalten grundsätzlich das Buyout zur Nutzung Großstadt (bis 4. Mio). Für eine abweichende Nutzungsart und bei individuellen Produktionen erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot.

Tipp: Sie wissen noch nicht genau wie Ihr Radiospot klingen soll. Hören Sie einfach mal bewusst Radiowerbung und holen Sie sich Anregungen. Wie klingt ein Spot mit einem Sprecher oder mit mehreren? Passt zu Ihrem Unternehmen besser eine Frauen- oder eine Männerstimme. Wie wirkt sich die Verwendung von Musik aus? Wieviel Text passt in 15 bzw. 30 Sekunden und wie wirken die unterschiedlichen Längen?

Hinweis: Produzieren Sie bei einem Profi. Schon bei der Texterstellung eines Radiospots  muss auf wichtige Details geachtet werden. Das Gleiche gilt für die Sprachaufnahme, Musikverwendung und die Endmischung des Spots. Werden hier nur kleine Fehler gemacht, klingt der Spot später schlecht und unprofessionell. Bei topradiospot bekommen Sie bereits ab 295€ einen Radiospot in top Qualität der speziell für die Nutzung im Radio Optimiert wird.

Lesen Sie auch: Wo soll ich meinen Radiospot produzieren? und  Was kostet Radiowerbung?

Text & Grafik © topradiospot

Was kostet Radiowerbung?

Die wohl erste und wichtigste Frage im Bezug auf Ihre Radiowerbung, nur leider schwer und nicht pauschal zu beantworten. Bei über 400 Radiosendern in Deutschland ist die Musikfarbe der einzelnen Sender genauso unterschiedlich wie die Preise der jeweiligen Werbezeiten.

Fragen Kosten RadiospotDie Sender berechnen den Preis für Ihre Radiowerbung anhand der Zahlen zum Ausstrahlungsgebiet, der Reichweite und der Bekanntheit des Senders. Je mehr Menschen einen Radiosender hören umso teurer ist i.d.R auch die Werbesekunde. Daher sind die Preise für Ihre Schaltung auch nur relativ zu bewerten. Wenn Sie auf einem Sender mit einer geringen Reichweite Werbung schalten, ist diese zwar günstiger als auf einem Sender mit größerer Reichweite, Sie erreichen aber auch weniger potentielle Kunden.

Anhand eines Beispiels wollen wir Ihnen aufzeigen was Ihre Radiowerbung kosten könnte:

Damit ein Radiospot bleibenden Eindruck hinterlässt sollte er mehrfach ausgestrahlt werden. Ein Schaltplan könnte sein: Innerhalb einer Wochen (5 Tage), 3 mal täglich, bei einer Radiospotlänge von 20 Sekunden. Dies entspricht einem Schaltvolumen von 300. Kostet die Werbesekunde eines Senders 8€, dann belaufen sich die Kosten für Ihre Austrahlung auf 2.400€.

Hierbei ist zu beachten, dass sich der Preis für die Werbesekunde im Tagesverlauf verändert. In der Primtime (6-9 Uhr) und in der Drivetime (16-18 Uhr) hören die meisten Menschen Radio und die Werbesekunde ist i.d.R am teuersten. Außerhalb dieser Zeiten sind die Preise teilweise deutlich günstiger.

Preisbeispiele Radiosender lokal, Mo-Fr (Preisliste vom 16.06.2013):

95.5 Charivari – Münchens Hit-Radio:

  • 08.00 – 09.00 Uhr = 9,50 € Sek.
  • 14.00 – 16.00 Uhr = 5,40 € Sek.

Radio Gong 96,3 (München):

  • 05.00 – 09.00 Uhr = 13,00 € Sek.
  • 09.00 – 15.00 Uhr = 7,00 € Sek.

104,6 RTL Radio Berlin

  • 07.00 – 08.00 Uhr = 33,00 € Sek.
  • 14.00 – 15.00 Uhr =  13,50 € Sek

Berliner Rundfunk 91.4

  • 07.00 – 08.00 Uhr = 23,00 € Sek.
  • 14.00 – 15.00 Uhr = 8,00 € Sek.

Radio Köln 107,1

  • 07.00 – 08.00 Uhr = 20,00 € Sek.
  • 14.00 – 15.00 Uhr =  9,00 € Sek.

Hinweis: Viele Sender fordern ein Mindestschaltvolumen von 200-300 Sekunden und eine Mindestspotlänge von 10 Sekunden.

Tipp: Prime- und Drivetime sind zurecht die meistgefragten und teuersten Zeiten. Je nach Brange und Zielgruppe kann es aber durchaus Sinn machen, zu alternativen Sendezeiten zu Schalten. Die Kosten sind wesentlich niedriger und die Konkurrenz zu anderen Spots/Unternehmen ist deutlich geringer.

Lesen Sie auch: Was kostet ein Radiospot?